10-M Abschlussfeier am 18.7.

10M-Abschlussfeier an der Comenius-Mittelschule

Strahlende Gesichter bei fröhlichem Rahmenprogramm

Alle 33 Schüler der Comenius-Mittelschule haben die Mittlere Reife geschafft. Im Rahmen einer bunten und abwechslungsreichen Feier überreichten Schulleiterin Frau Taubmann und die beiden Klassenleiter, Frau Hilz und Herr Stadler, die Zeugnisse. Die Schüler Bichlmeier Franziska und Anton Deitche führten durch die Veranstaltung.

Die 33 Schülerinnen und Schüler hatten das Rahmenprogramm komplett selbst erstellt und durchgeführt. Zwischen den Grußworten sorgten moderne Musikstücke aller Absolventen  und toll interpretierte Songs von Gruppen ehemaliger Schulbandmitglieder für Begeisterung und Auflockerung. Bernd Radlmair, Leiter der Schulband und Sozialpädagoge, unterstützte die Jugendlichen dabei. In seinem Grußwort gratulierte Tögings Erster Bürgermeister Dr. Windhorst, auch im Namen der anwesenden Amtskollegen Winkler, 2. Bürgermeister Pleiskirchens, und Daferner, Erster Bürgermeister Winhörings, den Schülern zum hundertprozentigen Bestehen. Er wünschte ihnen Neugier und Erfolg für die zukünftige Laufbahn.

Elternbeiratsvorsitzende Heidi Harrer zeigte sich ebenfalls hoch erfreut über den gelungenen Abschluss aller Teilnehmer. Dabei hob sie auch den besonderen Einsatz der Schüler Harrer Domenic und Manev Marco hervor, die bei jeder Aktivität des Elternbeirates mitarbeiten, so auch bei der am Vorabend  durchgeführten Quali-Feier der 9. Klasse.

Ein Videofilm über ein Interview mit den Klassleitern und die Präsentation von Bildern aus dem Schuljahr 13/14 sorgten für Staunen und so manchen Lacher. Breiten Raum nahm dabei natürlich die sechstägige Abschlussfahrt nach Rom ein.

Die Absolventen Ochs Sandra, Michaela Harrer und Klöffel Richard teilten sich die Abschlussrede der Schüler. Dabei fanden sie den goldenen Mittelweg zwischen ernsthaftem Dankeschön an die Lehrkräfte und lockerem Spaß über diese. So schwärmten sie von der „Flauschigkeit“ und Geduld von Frau Hilz und den bayerischen Weisheiten des Herrn Stadler.

022

Die Abschlussrede teilten sich die Klassenleiter Frau Hilz und Herr Stadler. Frau Hilz hatte einige Kinder bereits in der Grundschule und konnte so deren Weg bis zum Abschluss anschaulich darstellen. Manches Foto aus dieser Zeit sorgte natürlich für Schmunzeln und Staunen bei den nun fast erwachsenen Entlassschülern. Herr Stadler gab den Jugendlichen noch zwei Ratschläge mit auf den Weg, deren Bedeutung sich während der 10. Klasse und besonders bei der Abschlussfahrt nach Rom oft gezeigt hatte: „Allgemeinbildung, politisches Interesse und Neugier auf die uns umgebende Welt machen das Leben spannender, bringen viele Vorteile und verhindern manche Peinlichkeit.“

Weiter gab er den Schülern Beispiele für positives Denken: „Hätte ich in Rom immer über mein kleines Zimmer gejammert, wäre meine Laune abgestürzt. Deshalb freute ich mich, dass ich so angenehme weibliche Begleitlehrkräfte hatte und äußerst anständige Schüler. So verdrängte ich die negativen Gedanken.“

Die beiden Lehrkräfte bedankten sich noch bei allen Mitgliedern der gesamten Schulfamilie, die alle ihren Beitrag zum Erfolg der Entlassschüler geleistet hatten. Besonders hob Konrektor Stadler die gute Zusammenarbeit mit seiner Parallelkollegin Frau Hilz hervor.

Bei der Zeugnisverleihung würdigte Rektorin Anni Taubmann nochmal den hundertprozentigen Erfolg der beiden Klassen  und bedankte sich dafür bei den Schülern und Lehrkräften. Sie wünschte den Jugendlichen viel Erfolg für die Zukunft und bat darum, wie vorher auch schon die Lehrkräfte, dass sich die Abgänger wieder mal sehen lassen in der Schule. Dann zeichnete sie noch jeweils die drei Klassenbesten jeder Abschlussklasse aus.

Mit dem aktuellen Song „Ein Hoch auf uns“, mit vielen Lachern, aber auch Abschiedstränen endete die offizielle Feier. Beim abschließenden Stehimbiss  ebenso wie beim abendlichen Tanzkursabschlussball konnten Erinnerungen noch vertieft und Zukunftspläne ausgetauscht werden.

036

Die jeweils drei besten der 10M1 und 10M2 mit Lehrkräften und Rektorin, v. l.:

Frau Hilz, Franziska Bichlmeier (1,89), Petra Eisenschink (1,55), Viktoria Aue (2,00), Katharina Preis (1,67), Rektorin Anni Taubmann, Sandra Ochs (2,00), Anton Deitche (2,00), Konrektor Stadler

037  039

Alle Entlassschüler beim selbstverfassten Lied „Schüler sind super“